About

Less Plus is a collaborative and experimental practice operating in territories between architecture, urban planning, design and photography. The studio got established in 2013 as part of a funded scholarship. The name Less Plus indicates the importance to the balance of void and content. Another main subject is the volition of reconciling theories with practise. Exploring the boundaries of disciplines, the studio designs permanently, architectural scale projects and objects with new and imaginative purposes. Less Plus applies the same rigorous attention to context, process and detail to every project they undertake.

Less Plus ist ein kollaboratives und experimentelles Studio, das in den Bereichen von Architektur, Stadtplanung, Design und Fotografie tätig ist. Das Studio wurde 2013 im Rahmen eines Forschungsstipendiums gegründet. Der Name Less Plus weist auf das Gleichgewicht von Leere und Inhalt hin. Ein weiteres Hauptthema ist das stätige Ziel, Theorien und Praxis in Einklang zu bringen. Das Studio erkundet dabei die Grenzen der Disziplinen und entwirft permanent Projekte und Objekte mit experimentellen und innovativen Zielen. Less Plus legt bei jedem Projekt, das sie durchführen, die gleiche konsequente Aufmerksamkeit auf den Kontext, den Prozess und das Detail.

Collaborators

Philipp Valente (Dortmund, Germany, 1991) is an architect graduated with honours from the Technical University of Munich in 2019. In the same year he founded the architecture office Less Plus in Dortmund.

He collaborated with prestigious architecture studios such as Nikken Sekkei (Tokyo, Japan), RCR Arquitectes (Olot, Spain) and Peter Haimerl. Architecture (Munich, Germany).

He also studied at the University of Lisbon and did a research at the Tokyo University under Prof. Kengo Kuma in Kuma Lab.

He is awarded for the Hans Döllgast Prize, the JSPS scholarship and the scholarship of the Baumeister Akademie. He also won a funding for the establishment of a project office in Dortmund and is an Architect in Residence Fellow of the Junge Akademie in Berlin 2020.

Philipp Valente (Dortmund, 1991) ist Architekt und schloss 2019 sein Studium an der Technischen Universität München mit Auszeichnung ab. Im selben Jahr gründete er das Architekturbüro Less Plus in Dortmund.

Er arbeitete mit renommierten Architekturstudios wie Nikken Sekkei (Tokio, Japan), RCR Arquitectes (Olot, Spanien) und Peter Haimerl . Architektur (München, Deutschland) zusammen.

Er studierte unter anderem an der Universität von Lissabon und forschte an der Universität Tokio bei Prof. Kengo Kuma im Kuma Lab.

Er wurde für den Hans-Döllgast-Preis, das JSPS-Stipendium und das Stipendium der Baumeister Akademie ausgezeichnet. Er erhielt zudem eine Förderung für die Einrichtung eines Projektbüros in Dortmund und ist Architect in Residence Fellow der Jungen Akademie in Berlin 2020.

As office dog from Less Plus, Ruffy is an important player in acquisition and customer care. Thanks to his strong empathy, he contributes to the positive office atmosphere as a feel good manager and helps with his playful manner in coping with stress.

Ruffy ist als Bürohund von Less Plus ein wichtiger Akteur in der Akquise und Kundenbetreuung. Durch seine starke Empathie trägt er als Feel Good Manager zum positiven Büroklima bei und hilft mit seiner verspielten Art bei der Stressbewältigung.