Porto 22

Interior Design, Dortmund
2021

We designed the interior design of an sophisticated Italian restaurant at Dortmund’s Phoenix Lake. This forms an interface between the history of the Phoenix site as Europe’s largest steelworks, its current use as an artificial lake and Italian cuisine.

For this purpose, dark colors were chosen in the interior, which thus involve the outside space more and become part of the gastronomy. At the same time, there are structural partition walls and ceiling modules that refer to the aesthetics of the former industrial landscape and act as optical filters. The materials were deliberately chosen so that they convey a natural feel and thus give the guest a sense of security.

The interior is divided into three areas, the open kitchen, the separate guest room and the spatially elevated vinotheque.

Am Dortmunder Phoenix-See haben wir die Innenarchitektur einer gehobenen italienischen Gastronomie entworfen. Diese bildet eine Schnittstelle zwischen der Historie des Phoenix-Geländes, als Europas größtes Stahlwerk, der jetzigen Nutzung als künstlich angelegter See und der italienischen Küche.

Hierzu wurden im Innenraum dunkle Farben gewählt, die den Außenraum hierdurch stärker miteinbeziehen und zum Teil der Gastronomie werden lässt. Zugleich gibt es strukturelle Trennwände und Deckenmodule, die sich auf die Ästhetik der ehemaligen Industrielandschaft berufen und als optische Filter fungieren. Die Materialien wurden bewusst so gewählt, dass diese eine natürliche Haptik vermitteln und dem Gast hierdurch eine Geborgenheit vermitteln.

Die Innenräume teilen sich in drei Bereiche auf, den der offenen Küche, den des abgesetzten Gastraums und den der räumlich erhöhten Vinothek.